Hilfe durch Selbsthilfe

Junge Selbsthilfe Berlin

 

Ein junger Mann kommt einsam aus einem dunklen und leeren Berliner U-Bahnhof. Er steigt in einen Bus und fährt an einen Ort mit einer grasgrünen Wiese, auf der mehrere junge Menschen in einem Kreis sitzen. Er setzt sich dazu, anscheinend unsicher und schweigsam und harrt der Dinge. Schnell wird jedoch erkennbar, dass der Neuankömmling akzeptiert und willkommen geheißen wird.

Mit diesen Szenen beginnt ein rund vierminütiges Musikvideo, das auf der Internetplattform YouTube präsentiert wird. Das im Video zu hörende Lied zum Film heißt „Zusammen“ und ist ein Song für die Junge Selbsthilfe Berlin. Produziert wurden Video und Lied in Kooperation mit StadtRand gGmbH in Berlin und dem Selbsthilfe-Kontakt- und Informationszentrum e.V. in Potsdam. Ein Kommentar zu diesem Internetauftritt ist es wert, veröffentlicht zu werden: „Wow! Ich liebe dieses Lied. ZUSAMMEN! Das ist die Essenz von Selbsthilfe. Da sind Freunde und Menschen, die es werden. Außerhalb des Alltags und sie verstehen wirklich, worum es geht. Probleme teilen – und der eigene Weg ist einfacher zu gehen. Der Sound dazu ist wunderschön kraftvoll. Toll. Danke.“

In Selbsthilfegruppen schließen sich häufig ältere Menschen zusammen. Das hat damit zu tun, dass viele Krankheiten – die ja zu den wichtigsten Themen der Selbsthilfe gehören – erst im späteren Leben auftreten. Dennoch gibt es einen beträchtlichen Teil junger Menschen, die sich in Gruppen organisieren. Ihr Anteil ist erfahrungsgemäß noch etwas kleiner, aber er wächst.
Junge Leute, die krank werden oder ihre Probleme besprechen wollen, fühlen sich in Gruppen älterer Menschen manchmal nicht „zu Hause“ und suchen dann Gleichaltrige, um sich in ihrer Sprache auszutauschen. Sie finden ganz eigene Strategie für die Bewältigung ihrer Anliegen. Das gemeinsame Engagement für sich und für andere ist eine wertvolle Erfahrung, Situationen wirksam zum Positiven verändern zu können. Es bietet zudem vielfältige Gelegenheiten informellen Lernens und kann positive, gesundheitsfördernde Verhaltensänderungen bewirken.

Für alle Interessierten zwischen 18 und 35 Jahren gilt das, was der Werbefilm auf YouTube auch verspricht: Wer Lust hat, andere treffen zu wollen, die ihr Leben in die Hand nehmen und sich gegenseitig in Selbsthilfegruppen unterstützen, kann dies problemlos, muss dazu aber nicht ins Grüne fahren. An jedem letzten Dienstag im Monat trifft sich ab 19.00 Uhr der Stammtisch Junge Selbsthilfe im Café A.Horn, Carl-Herz-Ufer 9, in 10961 Berlin-Kreuzberg. Das Café ist barrierefrei. Der Stammtisch ist reserviert, eine Anmeldung nicht erforderlich.

                                                                      VH                              

Stammtisch-Logo der jungen Selbsthilfe Berlin